Die Hürden niedriger für die Mobilitätswende!

Die Hürden niedriger für die Mobilitätswende!

KI für Einführung eines 365-Euro-Tickets und eines kostenfreien Tickets für SchülerInnen, Azubis, Studierende und EmpfängerInnen sozialer Leistungen!

Um die Hürden zum Umstieg der Bevölkerung auf den Öffentlichen Nahverkehr endlich niedriger zu legen, hat sich die KI der Initiative zu einem 365-Euro-Jahrestickets für den Öffentlichen Personennahverkehr in unserer Region (Stadt Aschaffenburg, Landkreis Miltenberg und Landkreis Aschaffenburg) angeschlossen. Anträge anderer Parteien, die aber bisher zu keinen Ergebnissen geführt haben, gab es schon. Unsere Ziele dabei:

  1. das ÖPNV 365-Euro-Jahresticket für alle – auch in monatlichen Raten zahlbar;
  2. ein kostenfreies Ticket für Schülerinnen und Schüler, Azubis, Studierende und EmpfängerInnen sozialer Leistungen.

Wir begründen unseren Antrag mit den Zielen des von allen Parteien beschlossenen Klimaaktionsplanes von 2011, der für 2030 die Senkung der PKW Zahlen um 10% und deren Verlagerung auf den ÖPNV vorsieht. Das bedeutet …

… gleichzeitig eine Verdoppelung dieser Nutzung. Dies ist jetzt durch das neue Klimaschutzgesetz bestätigt worden. Es sieht vor, dass bis 2030 der Ausstoß von CO2 im Verkehr von 2020 an halbiert werden soll. Bisher ist dieser Umstieg nicht aktiv betrieben worden. Nach der Verzögerung der von Klimaschutzmaßnahmen wegen der Covid-Pandemie benötigt gerade der ÖPNV einen neuen Schub. Der Umstieg auf den ÖPNV muss massiv unterstützt und gefördert werden. Dies ist mit Maßnahmen wie dem Nulltarif, einem 1-Euro-Tagesticket oder 365-Euro-Ticket möglich. Mit steigenden Fahrgastzahlen lohnt sich dann für die Umwelt auch ein effektiver Ausbau des ÖPNV mit einem erweiterten Streckennetz und dichteren Taktfolgen. Gleichzeitig beteiligen sich auch KI-Mitglieder an dem Bürgerbegehren zur Einführung des 365-Euro-Tickets, das getrennt in den beiden Landkreisen Miltenberg und Aschaffenburg und in unserer Stadt anläuft. Näheres dazu in den nächsten Artikeln und auf der Webseite www.365vab.de. Dort können Sie auch die Unterschriftenlisten herunterladen, uns zusenden oder in den Sammelstellen Gully, Stern oder dem Unverpacktladen im Landing abgeben.

Unterstützen Sie bitte diese Forderungen durch Ihre Beteiligung am Bürgerbegehren!