1. MAI: HOCH DIE INTERNATIONALE SOLIDARITÄT!

1. MAI: HOCH DIE INTERNATIONALE SOLIDARITÄT!

Als Mitglied von Attac ruft die KI zusammen mit Attac Aschaffenburg zur Kundgebung des DGB und, nachdem der DGB seine Mai-Demonstration abgesagt hat, zur Demo des „unabhängigen Mai-Komitees Aschaffenburg“* auf.

Kommt zur Demo, jetzt erst recht!
Auftakt: Parkplatz LINDE, Schweinheimer Straße, 10:00 Uhr
Anschließend Demo-Zug zur DGB-Kundgebung (Theaterplatz)

Aufruf herunterladen (pdf)

Der 1. Mai ist traditionell der Tag, an dem die abhängig Beschäftigten gegen ihre Ausbeutung durch das kapitalistische System weltweit auf die Straße gehen. Gemäß dem diesjährigen DGB-Mai-Motto „Solidarität ist Zukunft“ bestärken wir an diesem Tag unsere gemeinsamen Forderungen im Kampf um bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen, um Gleichberechtigung, Selbstbestimmung und Frieden. Auch in Zeiten einer Pandemie stellt Krieg die größte Lebensbedrohung dar. Im Konkurrenzkampf ab- und aufsteigender Großmächte schreitet die kapitalistische Globalisierung aber immer kriegerischer voran. Deshalb ruft Attac Aschaffenburg-Miltenberg auf: Lasst uns am 1. Mai unsere Forderungen auf die Straße tragen

  • für die Beendigung aller Kriegsvorbereitungen und -handlungen wie z. B. derzeit in Südkurdistan oder an der NATO-Ostfront (Defender 21).
  • für den Ausbau der öffentlichen Gesundheits- und Sozialsysteme – gegen Aufrüstung und Militarisierung!
  • für effektive und nachvollziehbare Gesundheitsschutzmaßnahmen – gegen Ausgangssperren und staatliche Repression!
  • für drastische Sofortmaßnahmen gegen den menschengemachten Klimawandel!
  • gegen die Abwälzung der Krisenlasten auf die abhängig Beschäftigten – für konsequente Heranziehung der großen Vermögen!
  • für tatsächliche Bekämpfung von Fluchtursachen und die sofortige Evakuierung der Flüchtlingslager an den Mauern Europas!

Hoch die Internationale Solidarität!


Die Demonstration wird unter Einhaltung der derzeit gültigen Infektionsschutzmaßnahmen durchgeführt. Dazu zählen insbesondere Abstandsregeln wie auch das Tragen von FFP2-Masken. Menschen, die sich dem Spektrum rund um die selbst ernannte Querdenker-Bewegung zugehörig fühlen, sind auf der Demonstration explizit nicht willkommen.
*) Das unabhängige Mai Komitee Aschaffenburg ist ein Zusammenschluss verschiedener politischer und sozialer Initiativen, welcher schon zum 1. Mai 2020 eine Fahrraddemo durchführte.