KI: Nachwahl im Vorstand

KI: Nachwahl im Vorstand

Vorstand der KI: v.l.n.r. Michael Quast (Beisitzer), Alexander Beer (Vorstand), Johannes Büttner (Vorstand), Florian Reppel (Kassenwart), Sinisa Simic (Beisitzer) (Foto: privat)

Am 7. Juli 2020 auf der Jahreshauptversammlung der Kommunalen Initative (KI) wurde ein neuer Vorstand gewählt. 

Nachdem Jürgen Zahn (wegen Übernahme des Stadtrat-Mandates) und Maria Büttner ihr Amt zur Verfügung gestellt haben und Michael Quast den Posten als Kassenwart aufgegeben hat, wurde eine Neuwahl nötig. Die eigentlichen Neuwahlen werden regulär im Spätherbst 2020 stattfinden. 

Gewählt wurden als gleichberechtigte Vorstandsmitglieder Johannes Büttner (73) und Alexander Beer (23). Als Kassier wurde Florian Reppel (41) gewählt, er war bisher Beisitzer. Beisitzer wurden der ehemalige Kassenwart Michael Quast (57) und neu im Amt, Sinisa Simic (55). Gedankt wurde auch dem ausgeschiedenen Stadtrat Andreas Schubring.Die beiden neu gewählten Stadtratsmitglieder Jürgen Zahn und Johannes Büttner dankten Michael Quast für seine Tätigkeit als Kassenwart und Maria Büttner für ihr Mitwirken als Beisitzerin. Dank auch an Reinhard Frankl für die Pflege der KI-Webseite. Traudl Warmut und Jürgen Zahn wurden zu Kassenprüfern gewählt.

Im Rechenschaftsbericht hob die KI ihre Erfolge in den letzten beiden Jahren hervor. Johannes Büttner stellte fest: Ohne die KI gäbe es keinen Kurt-Eisner-Platz und die Frage des Klimanotstandes würde nicht auf der Tagesordnung stehen.

Jürgen Zahn bedankte sich bei allen aktiven Mitstreiter*innen für die geleistete Arbeit und ihren Beitrag zum Erfolg mit zwei Sitzen im Stadtrat und verwies auf die notwendige Setzung von klaren Themenschwerpunkten in den Bereichen Klimaschutz, Verkehrswende, sozialer Wohnungsbau und Umweltschutz in der zukünftigen Arbeit. Die enge Zusammenarbeit mit der Initiative Seebrücke wurde ebenfalls gewürdigt.